(Pressemitteilung)

Die Phantastische Akademie freut sich, einen neuen Sponsor bekannt zu geben: Das Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN) unterstützt den SERAPH mit 1500 Euro, die in die Preisgelder fließen.

Die Phantastische Akademie finanziert sich mit Hilfe eines Sponsorings der Leipziger Buchmesse, ihren Fördermitgliedern und weiteren Spender*innen.

Dank der Sponsor*innen und Fördermitglieder ist es in diesem Jahr erstmalig möglich, alle drei Kategorien des SERAPH zu dotieren. Die Kategorie „Bestes Debüt“ wird im Rahmen der Nachwuchsförderung weiterhin mit 2000 Euro dotiert, während die Kategorien „Bestes Buch“ und „Bester Independent-Titel“ jeweils 1000 Euro erhalten.

Folgende Titel haben es auf die Shortlist des diesjährigen SERAPH geschafft:

SERAPH 2020 Titel der Shortlist „Bestes Buch“

Christoph Marzi: Mitternacht (Piper)
Judith C. und Christian Vogt: Wasteland (Droemer Knaur)
Laura Weller: Bay City Heroes (Bastei Lübbe)
Nina Blazon: Rabenherz und Eismund (cbj)
Oliver Plaschka: Wächter der Winde (Klett-Cotta)
Zoran Drvenkar: Licht und Schatten (Beltz & Gelberg)

SERAPH 2020 Titel der Shortlist „Bestes Debüt“

Bijan Moini: Der Würfel (Atrium)
Lena Kiefer: Ophelia Scale – Die Welt wird brennen (cbj)
Ria Winter: Tal der Toten (Carlsen Impress)

SERAPH 2020 Titel der Shortlist „Bester Independent-Titel“

Erik Kellen und Mira Valentin: Windherz
Laura Kier: Myalig – Gestohlene Leben
Melanie Vogltanz: Schwarzmondlicht

Verliehen wird der SERAPH 2020 am Donnerstag, 12. März, um 17 Uhr auf der Fantasy-Leseinsel der Leipziger Buchmesse. Am gleichen Abend findet der große Phantastik-Leseabend der Leipziger Buchmesse im Werk II (Leipzig-Connewitz) statt, bei dem die Gewinner*innen in den drei Kategorien neben Größen der deutschsprachigen Phantastik wie Akram El-Bahay, Kai Meyer, Maja Ilisch und Christian von Aster lesen.

Die Phantastische Akademie beglückwünscht die Autor*innen, deren Romane es auf die Shortlist geschafft haben und drückt ihnen für die Preisverleihung die Daumen.